Anna und ihre Stute Francine

„Ich habe Hilfe bei Inken gesucht, da mein neues Pferd mir nicht auf den Anhänger folgen wollte. Schon bei unserem ersten Treffen wurde schnell klar, der Anhänger ist nicht das Problem, sondern dass wir unsere Kommunikation verbessern müssen. Mit entsprechenden Hausaufgaben lernte ich meine Stute Schritt für Schritt in die von mir gewünschte Position und Richtung mit kleinen Anzeichen der Körperhaltung zu bewegen. Zu Beginn verfiel meine Stute bei einer zusammengefalteten Plane in Panik. Da aber auch ich immer sicherer im Umgang mit ihr wurde und meine Körpersprache besser einsetzen konnte, war nach kurzer Zeit die Plane kein Thema mehr. Wir bauten uns einen provisorischen Anhänger aus Stangen, Planen usw. und standen dann später vor einem richtigen. Mit den Übungen im Kopf klappte es hier dann genau so gut wie der Weg durch unser Provisorium. Vielen Dank Inken!!!!“

Anna & Franci

Vielen Dank, Anna, für diesen schönen Bericht!

Dies ist ein schönes Beispiel für mein Programm „Team-Schmiede akut“ – das Lösen eines akuten Problems.

Anna kam zu mir und fragte nach „Verladetraining“. Als ich ihr sagte, ich mache keine „Verladetrainings“, guckte sie mich erstaunt an. Aber wir könnten gemeinsam herausfinden, wo die Ursache des Problems, was sich beim Verladen zeigt, liegt. Und dann würden wir gemeinsam eine Strategieerarbeiten, so dass letztendlich das „Verladen“ an sich kein Thema mehr sei. Anna ließ sich darauf ein und war wirklich eine sehr fleißige Schülerin. Sie hatte verstanden, dass sie ihre Stute auch abseits des Anhängers sorgfältig vorbereiten muss. „Was will ich meinem Pferd sagen?“ und „Wie kann ich Francine das verständlich machen?“

Dies übten wir in einigen Unterrichtseinheiten. Danach baute Anna sich und ihrer Stute außergewöhnlich kreative Hindernisse, um alle Stufen des Einstiegs in den Pferdeanhänger mit Francine zu trainieren.

Anna und Francine üben das Aufsteigen auf die Rampe
Francine soll mit Annas Anleitung alleine durch die Gasse gehen
Ein gruseliges „Anhänger-Dach“ wird simuliert.

Am Anhänger selbst kamen bei Beiden kurzzeitig wieder alte Erinnerungen hoch. Aber dann fokussierte ich sie auf das Erlernte und der Einstieg in den Anhänger war (und ist es immer noch) überhaupt kein Thema mehr. Anna und Francine können nun selbständig weiter arbeiten und brauchen mich (jedenfalls für dieses Problem) nicht mehr.

Genau das ist der Gedanke hinter meinem Angebot „Team-Schmiede akut“.

 

[ Zurück zur Übersicht ]

MerkenMerken